GRÜNER Setzpunkt im April-Plenum: Bienenfreundliches Hessen für die Artenvielfalt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
GRÜNER Setzpunkt im April-Plenum: Bienenfreundliches Hessen für die Artenvielfalt Jürgen Frömmrich - gruene-hessen.de
(BUP) Die GRÜNEN im Landtag machen mit ihrem Setzpunkt in der Plenarsitzung am kommenden Mittwoch auf das Insektensterben und die Landeskampagne „Bienenfreundliches Hessen“ aufmerksam. „Ohne Bienen, Hummeln und sonstige Bestäuber gibt es keine Nahrungsmittel für uns Menschen. Bienen haben einen unersetzbaren Wert für Mensch und Natur. Ein Großteil unserer Pflanzen ist auf diese bestäubenden Insekten angewiesen, um Früchte zu bilden“, betont Jürgen Frömmrich, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Die Kampagne ‚Bienenfreundliches Hessen‘ der GRÜNEN Umweltministerin Priska Hinz leistet seit 2017 einen wichtigen Beitrag, dass der Bestand dieser Insektengruppe nicht weiter zurückgeht. Hessen nimmt mit dieser deutschlandweit größten Kampagnen gegen das Bienen- und Insektensterben eine Vorreiterrolle für den Artenschutz ein.“

Im Fokus der Kampagne stehe, Lebensräume für Bienen und sonstige Bestäuber zu erhalten oder zu schaffen. „Die Informationskampagne von ‚Bienenfreundliches Hessen‘ gibt nicht nur landwirtschaftlichen Betrieben, sondern auch Kommunen oder Bürgerinnen und Bürgerinnen wertvolle Tipps gibt, wie sie ihren Garten oder Balkon bienenfreundlicher gestalten können. So kann jede und jeder ganz einfach einen Beitrag zum Artenschutz leisten. Blühstreifen und weitere bienenfreundliche Projekte von Kommunen oder Vereinen konnten wir seit Start der Kampagne mit fast 60.000 Euro Fördermitteln unterstützen“, erklärt Frömmrich. „Einer der größten Verursacher für den Rückgang der Wildbienen in den ländlichen Regionen ist die moderne Landwirtschaft mit nur für kurze Zeit blühenden Monokulturen. Neben der Kampagne haben wir schon viel erreicht, um für Bestäuber neue Lebensräume zu schaffen. Bereits 1.073 landwirtschaftliche Betriebe haben auf insgesamt 1868 Hektar insektenfreundliche Blühstreifen und Blühflächen angelegt und wurden im Rahmen des Hessischen Programms für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM) mit rund 1,2 Millionen Euro gefördert.“

DIE GRÜNEN bieten zu Plenarwochen des Landtags im Internet einen aktuellen Informationsservice an: www.gruene-hessen.de/landtag/plenum Schon vor der Sitzung gibt die Seite einen Überblick über die anstehenden Themen und wird im Laufe der Sitzungswoche kontinuierlich aktualisiert. Neben Dokumenten wie Anträgen, Gesetzesvorlagen und Redebeiträgen werden auch die Aufnahmen des hr-Fernsehens direkt verlinkt. So ist für alle, die am Geschehen im Landtag interessiert sind, die aktuelle Information gesichert – natürlich mit besonderem Fokus auf den Initiativen und Abgeordneten der GRÜNEN.

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.