GRÜNER Strom: Sinkende Strompreise sind Rückenwind für GRÜNE Energiepolitik

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
GRÜNER Strom: Sinkende Strompreise sind Rückenwind für GRÜNE Energiepolitik Angela Dorn - angeladorn.de
(BUP) Die GRÜNEN im Hessischen Landtag sind hoch erfreut über die aktuellen Entwicklungen am Strommarkt. Die Preise für grünen Strom aus Erneuerbaren Energien sinken und sind aktuell so günstig wie noch nie. „Die positiven Meldungen über sinkende Öko-Strompreise sind Rückenwind für unsere Politik. Es gibt keine günstigere und ökologischere Methode Strom zu produzieren, als mit Wind und Sonne. Diese sollten auch die Kritiker unserer Energiepolitik endlich zur Kenntnis nehmen. Anders als diese propagieren, senkt der Umstieg auf Erneuerbare den Strompreis“, erklärt die energiepolitische Sprecherin der Fraktion, Angela Dorn. Die Politik der Landesregierung von CDU und GRÜNEN, den Anteil der Erneuerbaren Energien bis zum Ende der Legislaturperiode zu verdoppeln, sei ökologisch und ökonomisch sinnvoll. „Der Umbau unserer Energieversorgung hilft nicht nur den CO2 Ausstoß – den Klimakiller Nummer eins - zu senken, sondern auch Haushalte und Unternehmen zu entlasten. Wir GRÜNE haben es immer gesagt, Ökologie und Ökonomie sind kein Widerspruch, sondern zwei Seiten derselben Medaille.“

Durch die Energiepolitik der Landesregierung trägt Hessen zu dieser positiven Entwicklung am Strommarkt bei. „Der Ausbau der Erneuerbaren boomt auch in Hessen. Dies zeigen die Rekordzahlen beim Windkraft Zubau. Mit großem Engagement bringen wir die Energiewende in Hessen voran“ sagt Dorn freudig. Im Jahr 2016 seien erstmals Windkraftanlagen mit mehr als 300 Megawatt Leistung neu installiert worden. Weitere 181 Windkraftanlagen wurden 2016 genehmigt. Diese können zukünftig eine Gesamtleistung von 550 Megawatt Strom erzeugen. Vor diesen Hintergrund bekräftigt Dorn: „Auf diesem Erfolg werden wir uns nicht ausruhen, sondern weiter mutig für grüne und preiswerte Alternativen zur Kohle einsetzten. Für uns in Hessen ist die Windenergie dabei ein entscheidender und vor allem günstiger Baustein für die Erneuerung unseres Energiesystems.“

Quelle: gruene-hessen.de/landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.