Jubiläum – Hessischer Tierschutzpreis zum 20. Mal ausgeschrieben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Jubiläum – Hessischer Tierschutzpreis zum 20. Mal ausgeschrieben Priska Hinz - umweltministerium.hessen.de - HSTK - HMUKLV
(BUP) "Tierschutz ist ein gesellschaftliches Anliegen, das in seiner Vielfalt vor allem durch das Ehrenamt getragen wird. Besonders stolz sind wir darauf, dass Hessen 1997 das erste Bundesland war, welches ehrenamtliche Tierschützer für ihr uneigennütziges Engagement mit einem eigenen Preis auszeichnet. Diese Tradition hat bis heute Bestand“, sagte Umweltministerin Priska Hinz anlässlich der 20. Ausschreibung des Hessischen Tierschutzpreises in Wiesbaden.

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis, wird an in Hessen ansässige Personen oder Organisationen verliehen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich für den Tierschutz eingesetzt haben, so Priska Hinz weiter.

Sehr erfolgreich engagieren sich seit nunmehr 20 Jahren ehrenamtliche Tierschützer aus allen Bereichen zum Wohle der Tiere. „Gerade weil der Tierschutz in Hessen große Priorität auf die Bedeutung des einzelnen Tieres und seine Unversehrtheit hat, ist es mir ein besonderes Anliegen, ehrenamtliche Tierschützer jährlich im Rahmen einer Feierstunde im Hessischen Landtag öffentlich zu würdigen“, sagte Ministerin Hinz. Gleichzeitig werden dadurch auch andere Tierschützer ermutigt sich für den Tierschutz einzusetzen, so die Umweltministerin weiter.

Insbesondere bittet die Ministerin um Vorschläge aus den Bereichen Schutz und Betreuung frei lebender herrenloser Tiere, artgerechte Tierhaltung in Tierheimen, praktische Hilfe für in Not geratene Tiere, Einsatz für einen besseren Umgang von Menschen und Tieren, bemerkenswerte Öffentlichkeitsarbeit für den Tierschutz oder auch sonstige Initiativen zur Verbesserung des Tierschutzes.

Für den Preis vorschlagsberechtigt sind alle hessischen Bürgerinnen und Bürger, hessische Tierschutzorganisationen sowie die staatlichen Ämter für Lebensmittelüberwachung, Tierschutz und Veterinärwesen in Hessen.

Die erforderlichen Teilnahmeunterlagen stehen als Download unter www.tierschutz.hessen.de zur Verfügung. Bei Bedarf können die Unterlagen auch bei der Landesbeauftragten für Tierschutz, Dr. Madeleine Martin, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.

Einsendeschluss ist der 30. Mai 2016

Quelle: umwelt.hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.