Nachhaltigkeit: Preis für nachhaltiges Kino geht nach Witzenhausen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nachhaltigkeit: Preis für nachhaltiges Kino geht nach Witzenhausen Martina Feldmayer - gruene-hessen.de
(BUP) Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag gratuliert dem „Capitol“ in Witzenhausen zum Gewinn des Preises für nachhaltiges Kino. Ebenso beglückwünscht sie die Kinos „Bali Kinos Kassel“ und die „Caligari FilmBühne in Wiesbaden, deren Engagement für Nachhaltigkeit  bei der Preisverleihung hervorgehoben wurde. „Der heute vom Land verliehene Preis für nachhaltiges Kino würdigt erstmals bundesweit auch ökologische und soziale Aspekte beim Betreiben von Kinos“, freut sich Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN. „Die Betreiber des „Capitols“ haben die Jury mit ihrem Film- und Veranstaltungsangebot überzeugt, das trotz seines kleinen Einzugsbereichs im ländlichen Raum Erfolg zeigte. Dafür erhalten sie 5000 Euro Preisgeld. Nachhaltigkeit zahlt sich in Hessen auch für die Kultur aus.“ Der Preis ist Teil der Hessischen Nachhaltigkeitsstrategie, die die drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales umfasst. Kulturminister Boris Rhein verleiht den neuen Preis heute in Frankfurt.

„Der Preis richtet sich an Kinobetreiber, die besonders nachhaltige Konzepte für ihre Filmhäuser entwickelt haben – von einer energieeffizienten Technik über regionale und ökologische Essensangebote bis hin zur Filmauswahl“, erläutert Feldmayer. „Bei der Preisvergabe muss natürlich auch berücksichtigt werden, dass nicht jeder Kinobetreiber Eigentümer des Gebäudes ist und es aufwändig umbauen kann. Aber jeder hat die Möglichkeit, in seinem Rahmen etwas im Sinne der Nachhaltigkeit zu bewirken. Jeder Kinobetreiber konnte sich für die Ausschreibung des Preises bewerben und die Jury mit ihrem Konzept überzeugen. Dass ein Kino im ländlich geprägten Raum den Preis gewonnen hat zeigt, dass nicht nur in Großstädten ein gutes und wertvolles Angebot in Kinos gemacht werden kann.“

„Neben dem Preisgeld ist auch der mit der Auszeichnung verbundene Webeeffekt besonders für kleine Kinos ein Anreiz, sich auf diesen Weg zu begeben und nachzudenken, wie sie Nach-haltigkeit in ihren Häusern thematisieren und gestalten können. Wir erhoffen uns hiervon auch einen Impuls für weitere Kultureinrichtungen. Denn bei unserem jetzigen übermäßigen Energieverbrauch ist es notwendig, umzudenken und eine Gesellschaft zu schaffen, die ressourcenverträglich wirtschaftet und lebt. Wir freuen uns, dass wir den Preis im Koalitionsvertrag mit der CDU verankern konnten und GRÜN so auch im Kulturbereich wirkt.“

Quelle: gruene-hessen.de/landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.