Erneuerbare Energien / Brockes: Planwirtschaft beenden – EEG abschaffen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Erneuerbare Energien / Brockes: Planwirtschaft beenden – EEG abschaffen Dietmar Brockes - fdp-fraktion-nrw.de
(BUP) Unternehmen der Windenergiebranche berichten von einem Systemfehler bei der Förderung von Windenergieanlagen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Von der großen Koalition zugelassene Schlupflöcher würden Dumpingpreise ermöglichen, so dass nordrhein-westfälischen Projekten die Förderung entgehe und ein Strukturbruch drohe. Hierzu erklärt der energiepolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dietmar Brockes: „Die Fehler im Erneuerbare-Energien-Gesetz zeigen erneut, dass sich das planwirtschaftliche System der Förderung der Erneuerbaren überlebt hat. Wenn die Branche eine Zukunft haben soll, muss sie eigene Geschäftsmodelle entwickeln können. Es ist nachhaltiger, wenn auch für die erneuerbaren Energieträger in Zukunft die Regeln des Marktes mit allen Chancen und Risiken gelten und die ständige Abhängigkeit von der Politik beendet wird. Das EEG muss schnellstmöglich abgeschafft werden, damit die Windenergiebranche von planwirtschaftlichen Vorgaben befreit wird.

Parallel dazu ist es in Nordrhein-Westfalen unabdingbar, Anwohner-, Natur- und Landschaftsschutz zu stärken, damit der Windenergieausbau wieder in geordnete Bahnen gelenkt wird.“

Quelle: FDP-Landtagsfraktion NRW

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.