Lemke kündigt Prüfung eigener Klage gegen Schrottreaktor Tihange an

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Lemke kündigt Prüfung eigener Klage gegen Schrottreaktor Tihange an Eveline Lemke - eveline-lemke.de
(BUP) Eveline Lemke, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, begrüßt das eindeutige politische Signal der grenznahen Landkreise Bitburg-Prüm und Vulkaneifelkreis gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange und kündigt an, eine Klagemöglichkeit zu prüfen.

„Das belgische Atomkraftwerk Tihange ist durch seine Vielzahl an Pannen ein enormes Sicherheitsrisiko für die Menschen in der Umgebung, wegen seiner Nähe zu Rheinland-Pfalz auch für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Es entspricht nicht unseren Sicherheitsstandards und gehört daher unverzüglich und dauerhaft abgeschaltet. Da der Betreiber und die belgische Regierung dazu nicht bereit sind und bisher jeglicher politischer Druck wirkungslos war, gilt es daher, so schnell wie möglich juristisch dagegen vorzugehen. Wir werden dazu alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausnutzen.“

Quelle: gruene-rlp.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.

BundesWirtschaftsPortal

Der Feed konnte nicht gefunden werden!