Die Integration von Photovoltaik in Architektur und bauliche Infrastruktur wird seit Jahrzehnten erfolgreich realisiert. Bezogen auf die Marktrelevanz spielt dieser Bereich der solaren Stromerzeugung jedoch eine stark untergeordnete Rolle. Ihr Dasein als „sleeping beauty“ wird üblicherweise mit einem erhöhten Planungsaufwand und höheren spezifischen Kosten begründet. Daneben mangelt es an Informationen und geeigneten Produkten. Dennoch ist in den jüngsten Entwicklungen die Tendenz erkennbar, dass sich der weitere Ausbau der Photovoltaik stärker als bislang an den gestalterischen und konstruktiven Potenzialen der Gebäudeintegration orientiert. Sie legen die Erkenntnis zugrunde, dass eine optisch ansprechende Einbindung, die im Idealfall neben der Stromerzeugung einen weiteren funktionalen…
Vor der Sanierung von Ziegeldächern steht die Planung. Aufgrund eines anspruchsvollen Aufbaus stellt die Dachdämmung eine Vielzahl von konstruktiven Herausforderungen an den Planer und den ausführenden Betrieb.Im Vortrag geht Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale auf die Schwierigkeiten bei der Festlegung der notwendigen Dämmstärke, Auswirkungen fehlerhaft angebrachter Luftdichtigkeits- und Dampfsperrfolien, sowie auf den Zusammenhang von sommerlichem Wärmeschutz und Dämmmaterialien ein.Darüber hinaus werden weitere Tipps und Hinweise zur energetischen Gebäudesanierung gegeben, einschließlich der Erläuterung der Förderprogramme.Anmeldung & Quelle: Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V.
Besuchen Sie dieses Seminar und erfahren Sie, wie Sie neuste Entwicklungen des Natur- und Artenschutzes mit der erfolgreichen Genehmigung Ihres Windparks vereinbaren können.Planungsbezogene Folgen der PROGRESS-StudieLernen Sie die wichtigsten Ergebnisse aus der PROGRESS-Studie zu Kollisionsraten von (Greif-)Vögeln kennen und verstehen Sie, welche Konsequenzen und Anforderungen sich für den Genehmigungsprozess und die Planung von Windparks ergeben.Der Einfluss des Helgoländer Papiers auf WindparkgenehmigungenUnsere Referenten verschaffen Ihnen einen Überblick über die Abstandsempfehlungen des Helgoländer Papiers zu Lebensräumen von Vögeln. Danach gehen sie auf die Frage ein, ob und wenn ja, wie diese Empfehlungen zur Beurteilung bei Raumplanung und bei der vorhabenbezogenen Einzelfallprüfung angewandt…
Ist der Weiterbetrieb Ihrer Windkraftanlage eine sinnvolle Option für Sie? Unser Seminar unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung und zeigt Ihnen die notwendigen Umsetzungsmaßnahmen.Rechtliche Aspekte des WeiterbetriebsErfahren Sie, welche gesetzlichen und behördlichen Anforderungen an den Weiterbetrieb bestehen. Informieren Sie sich über die Richtlinien des Weiterbetriebs von Windenergieanlagen und die darin enthaltenen Prüfmethoden. Beschäftigen Sie sich mit den Voraussetzungen für den Vergütungsanspruch.Die Restlebensdauer einer Windkraftanlage ermittelnErhalten Sie einen Einblick in die Arbeit eines Gutachters und sehen Sie, mit welchen Methoden der Anlagenzustand bewertet wird. Informieren Sie sich, warum ein Standsicherheitsgutachten notwendig ist und welche weiteren Dokumente für den Weiterbetrieb einer Windkraftanlage nachzuweisen…
Erstmals findet in Kiel auch eine "Lange Nacht der Abfallvermeidung" statt: am Donnerstag, 24. November, ab 17.30 Uhr im CAP3 der CAU. Die Verbraucherzentrale unterstützt diese tolle Idee mit einem Vortrag zu Lebensmittelverpackungen.Den Großteil unserer Lebensmittel kaufen wir heute verpackt. Verpackungen dienen nicht nur als Schutz bei Lagerung und Transport, sondern zunehmend als Werbefläche der Produkte. Aktive und wiederverschließbare Verpackungen sind nur einige Beispiele für die Vielfältigkeit der modernen Verpackungswelt. Insbesondere Kunststoffverpackungen, aber auch Papier und Karton sowie Aluminium geben in kleinen Mengen Stoffe an das Lebensmittel ab - viele toxikologische Fragen sind hier noch ungeklärt.Im Vortrag erfahren Sie nicht…
Immer wieder schneidet Spielzeug schlecht bei Untersuchungen ab oder taucht in Warnmeldungen auf. Mal sind giftige Chemikalien drin, mal lösen sich Kleinteile, oder es gibt Sicherheitsmängel beim Gebrauch. Manche Spielwaren gehören eher auf eine Gefahrgutliste als ins Kinderzimmer. In einem kostenlosen Vortrag informiert die Verbraucherzentrale über sicheres und schadstofffreies Spielzeug. Geklärt werden Fragen wie: Was macht wirklich gutes Spielzeug aus? Wie lassen sich Schadstoffe in Spielzeug erkennen? Welche Gütezeichen geben Orientierung? Wer berät und unterstützt bei Problemen mit unsicheren Produkten? Eltern, Großeltern und Interessierte erhalten praktische Tipps und Hinweise, so dass die richtigen Puppen, Eisenbahnen und Bausteine unter dem Weihnachtsbaum…
Eine nachhaltige Entwicklung zu konzipieren ist eine bleibende Aufgabe für Staat und Gesellschaft. Eine wirtschaftliche und soziale Entwicklung, welche eine Grundlage für eine humane Gesellschaft sichert, verlangt, dass das Prinzip Nachhaltigkeit auf allen Ebenen der Politik berücksichtigt wird.Nachhaltigkeit sorgt dafür, dass die natürlichen Ressourcen nicht erschöpft werden. Die Reduzierung des Verbrauchs von fossilen Brennstoffen, Einsparung natürlicher Ressourcen wie Wasser, Vermeidung von Müll und viele andere Maßnahmen sichern den Lebensraum für künftige Generationen.Nachhaltigkeit ist dann gewährleistet, wenn heutige Generationen so wirtschaften, dass sie kommenden Generationen gleiche Chancen eröffnen, die heute ermöglicht werden. Zu dieser komplexen Thematik von Wirtschafts-, Kommunal- und Umweltpolitik…
Verbessern Sie Ihre Zusammenarbeit mit Kommunen, um Ihre Projekte erfolgreich voranzutreiben. Wir vermitteln Ihnen als Projektierer neben wichtigem Fachwissen auch Kommunikationsleitfäden.Beteiligungsmodelle für KommunenInformieren Sie sich zu den kommunalrechtlichen Grundlagen der Zusammenarbeit von Projektierern und Kommunen. Erfahren Sie, wie sich Kommunen wirtschaftlich an Windparkprojekten beteiligen können.Aktuelle Verfahrensabläufe in den BundesländernNutzen Sie die Veranstaltung und bringen Sie sich auf den aktuellen Stand zu der Gesetzeslage und dem Verfahrensablauf in den einzelnen Bundesländern. Unsere Experten informieren Sie über die Besonderheiten und Unterschiede anhand von Fallbeispielen.GrundstücksnutzungsverträgeWir erörtern Ihnen die Abgrenzung der verschiedenen Vertragstypen und zeigen Ihnen, welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Beschäftigen Sie sich…
Wände und Decken schwarz, Gardinen grau, die Kaffeemaschine mit einem dunkel-schmierigen Film überzogen – der Schreck fährt so manchem in die Glieder. Verantwortlich für dieses Phänomen ist der Fogging-Effekt, der nur während der Heizperiode beobachtet wird. Dabei kommt es zu einer rußartigen Grauschwarzverfärbung im Wohnbereich.Das Umweltbundesamt hat die Schwarzverfärbung von Innenräumen untersucht und festgestellt, dass der Effekt vor allem in neu bezogenen und frisch renovierten Wohnungen auftritt. Die bei der Renovierung eingesetzten Materialien sind offenbar eine Quelle für Stoffe, die zur Ergrauung der Wohnung führen. Was tun, fragen sich die schon Betroffenen und alle, die sich nicht schwarz ärgern wollen.…
Beratungsstelle Wiesbaden informiert über süßende Zutaten in Lebensmitteln. Zucker, Zuckeraustauschstoffe, Süßstoffe, Zuckerarten – wer blickt noch durch bei der Masse an Süßmachern in verarbeiteten Lebensmitteln? Unverständliche Bezeichnungen, Zutaten, die nicht als Zucker erkennbar sind, Werbung, die falsche Erwartungen weckt: Mit einem Infostand und einem interaktiven Quiz zum Thema "Süßmacher unter der Lupe" lichtet die Verbraucherzentrale Hessen den Begriffswirrwarr und enthüllt täuschende Kennzeichnungen. Anmeldung & Quelle: Verbraucherzentrale Hessen e.V.
Wie giftig ist Outdoorkleidung wirklich, und wie ist sie gekennzeichnet? Schadet sie womöglich der Natur? Erfahre ich als Verbraucher, was ich mir und meinen Kindern anziehe? Perfluorierte Chemikalien, Weichmacher und andere Schadstoffe - kann ich als Verbraucher beim Kauf erkennen, womit meine Bekleidung behandelt wurde, welche Chemikalien bei der Herstellung verwendet werden und wie belastet die Jacke ist?Neben der Funktionskleidung blicken wir auf den Siegeldschungel für Textilien: Ist mein T-Shirt aus Biobaumwollle oder sogar fair? In der Textilindustrie sind sozialverträgliche Arbeitsbedingungen weiterhin eher die Ausnahmen. Es gibt dennoch eine Fülle von Siegeln, nur was bedeuten diese eigentlich? Worauf kann ich…
Lebensmittelabfälle entstehen nicht nur bei den Mahlzeiten in den Privathaushalten, sondern auch in der Schulmensa. Dort müssen regelmäßig Speisereste entsorgt werden. "Wie sieht es tatsächlich in den Schulen aus?" "Welche Handlungsmöglichkeiten bestehen, die Lebensmittelreste zu verringern?" "Was hat Lebensmittelverschwendung mit Nachhaltigkeit zu tun?" Diesen Fragen wollen wir nachgehen. Unter anderem möchten wir Ihnen die Ergebnisse der Abfallmessungen in Schulen, die die Verbraucherzentrale NRW im Rahmen des Projektes "REFOWAS" – Reduce Food Waste ermittelt hat, vorstellen.Lebensmittel zu "retten" gelingt dann, wenn die Wertschätzung für Lebensmittel steigt. Ein veränderter und bewusster Umgang mit ihnen, das Wissen über ihre Herkunft und ihre Verarbeitung…
Gerade Kitas müssen auf eine sorgfältige Hygienepraxis achten, denn Kinder sind für lebensmittelbedingte Erkrankungen besonders anfällig. Für Kitas mit Verpflegungsangebot gelten daher eine Reihe lebensmittelrechtlicher Vorschriften. In diesem Workshop wollen wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen zum Hygienemanagement in der Kita-Küche vorstellen. Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter/-innen in Kitas, Hauswirtschaftskräfte und Kita-Träger.Warum ist Hygiene so wichtig und wie viel Erfahrung haben Sie mit dem Hygienemanagement? Diese und andere Fragen beschäftigen uns in diesem Workshop. Sie lernen rechtliche Grundlagen anhand eines Modells kennen: Das Hygienehaus veranschaulicht eingängig, worauf es bei einer Guten Hygienepraxis ankommt.Außerdem wollen wir mit Ihnen Fragen klären, die…
Die gesetzlichen Mindestanforderungen an einen Neubau spiegeln längst nicht wieder, was technisch bereits machbar oder sinnvoll ist. Jeder Bauherr steht deshalb zunächst vor der schweren Entscheidung, nach welchem Standard er sein Haus bauen will. Andererseits ist das Angebot von Baustoffen, Anlagentechnik und auch der Beratungsleistungen im Bereich des energiesparenden Bauens schwer überschaubar. Im Neubauseminar wird Bauherren einem eine grundlegende Hilfestellung vermittelt.Fehler bei der Planung und Ausführung der Gebäudehülle ziehen angesichts eher steigender Energiepreise nicht nur einen mehrfachen finanziellen Schaden nach sich, sondern auch eine Komforteinbuße.Ein Hausbau schafft Fakten für kommende Jahrzehnte. Das betrifft vor allem die wärmetechnische Qualität von Außenwänden,…
Vielfach sind in Gebäuden noch Heizkessel in Betrieb, die nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Neben umweltschädigenden Emissionen hat dies einen hohen Energieverbrauch und somit hohe Heizkosten zur Folge. Der Gesetzgeber hat sowohl durch die Bundes-Immissionsschutzverordnung (1.BImSchV) als auch durch die Energie-Einsparverordnung Vorschriften geschaffen, welche den Betrieb der größten Energieverschwender mit Übergangsfristen verbietet. Alte Öl- und Gasheizkessel, die vor dem 1.1.1985 eingebaut wurden, müssen außer Betrieb genommen werden. Es stellt sich jedoch für den Hauseigentümer darüber hinaus grundsätzlich die Frage, ob eine Kesselerneuerung nicht auch dann wirtschaftlich sinnvoll wäre, wenn der Heizkessel noch gerade so den Vorschriften genügt.Christine Mörgen,…