(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat mit einem offiziellen Spatenstich die Bauarbeiten für eine Kläranlage in Birkenfelde gestartet. Die Kläranlage soll künftig das Abwasser des Ortes Birkenfeld mit seinen rd. 580 Einwohnern zu 100 Prozent behandeln. Derzeit existieren viele veraltete Kleinkläranlagen im Ort. „Eine moderne Abwasserbeseitigung macht unsere Flüsse und Seen sauberer und dient ebenso der Reinhaltung des Grundwassers. Wir wollen den Anschlussgrad an öffentlichen Kläranlagen in Thüringen deutlich erhöhen“, sagte die Ministerin in Birkenfelde. „Der ökologische Wandel gehört zu den Schlüsselaufgaben des Landes. Und dieser Wandel muss auch in Städten und Gemeinden ankommen“, so Siegesmund weiter. Mit dem Bau…
(BUP) Thüringen will künftig im Hochwasserfall die gemeindliche Gefahrenabwehr durch Wasserwehrdienste stärken. Dazu wurden Fördermöglichkeiten geschaffen und eine Handlungsempfehlung zur kommunalen Hochwasserabwehr in Thüringen veröffentlicht. Bereits seit einem Jahr werden kommunale Verantwortliche und Feuerwehrleute gezielt zur Hochwasserabwehr geschult.Bislang sind in Thüringen erst wenige Gemeinden mit einem Wasserwehrdienst ausgestattet. „Unser Ziel ist es, alle Kommunen für den Katastrophenfall Hochwasser organisatorisch und strukturell gut vorzubereiten“, sagte Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund.Um den Aufbau eines Wasserwehrdienstes vor Ort zu erleichtern, fördert das Umweltministerium die Kommunen bei der Erstausstattung der Wasserwehrdienste und der Erstellung von Alarm- und Einsatzplänen mit Beträgen bis zu 50.000 Euro je…
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat sich heute deutlich für die Ausweisung eines Wildnisgebietes in den Wäldern rund um den Possen ausgesprochen. „Der Possen hat ein hervorragendes Potential für Waldwildnis. Hier findet sich ein großer geschlossener Buchenwald. Für Buchenwälder trägt Deutschland und vor allem Thüringen eine besondere Verantwortung“, sagte die Ministerin in Sondershausen auf einer Informationsveranstaltung zu den Waldwildnis-Plänen der Landesregierung.„Wo die natürlichen Prozesse der Waldentwicklung ungestört ablaufen, entstehen neue Lebensräume für biologische Arten, die in Wirtschafts-wäldern keine Perspektive haben“, so Siegesmund weiter. Nach Plänen des Thüringer Umweltministeriums sind ca. 2.500 Hektar der Possenwälder für naturnahe Entwicklung geeignet. Diese Wälder…
(BUP) Kaum ist in Thüringen die 380-kV-Trasse in Betrieb, verkünden die nächsten Netzbetreiber wundersame Pläne für eine Stromtrasse, die zur neuerlichen Zerschneidung Thüringens führen würde. Als „unzumutbar“ bezeichnet Steffen Harzer, Energiepolitiker der Linksfraktion im Thüringer Landtag, das Vorhaben.Der von Tennet geplante Korridor für die Verbindung von Itzehoe (Niedersachsen) nach Grafenrheinfeld (Bayern) und Heilbronn (Baden-Württemberg) soll als Erdverkabelung durch Thüringen geführt werden. Vorgesehen sind dazu derzeit Trassen durch den Hainich, die Rhön und den Thüringer Wald bei Eisenach. Für Tennet sei nur dieser Korridorzuschnitt möglich, da angeblich „großflächige Hindernisse auf den direkten Luftlinien beider Vorhaben liegen, die nicht oder nur mit…
(BUP) Empört und enttäuscht zeigen sich Olaf Müller, landwirtschaftspolitischer Sprecher, und Babett Pfefferlein, gesundheitspolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer landtag, anlässlich der Berichterstattung durch das Magazin PANORAMA und weitere Medien.„Es kann nicht sein, dass uns als Fraktion bei diversen Treffen immer wieder beteuert wird, dass den Tierhaltern das Tierwohl am Herzen liegt und Standards zur Tötung von Ferkeln selbstverständlich eingehalten werden – und dann kommen alle vier Wochen neue Enthüllungen ans Licht. Da spielt es auch keine Rolle, ob die Aufnahmen schon einige Monate alt sind. Unser Vertrauen in die Aussagen der handelnden Personen ist endgültig gebrochen“, so…
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat sich klar dafür ausgesprochen, die Umweltverwaltung in Thüringen künftig stärker zu bündeln. „Unser Ziel ist sauberes Wasser, gutes Klima und mehr Natur. Dabei brauchen wir Kompetenz aus einer Hand. Wissenschaftliche Analyse, Beobachtung und Entscheidungskompetenz gehören zusammen. Da gibt es viele Synergieeffekte“, sagte Siegesmund im Vorfeld des morgigen Fachkolloquiums „25 Jahre umfassende Umweltbeobachtung und Umweltinformation“ in Jena. Sie plädierte dafür, bei der anstehenden Funktionalreform das Thüringer Landesbergamt und die Umweltabteilung des Landesverwaltungsamtes in die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) zu integrieren.Klimaagentur, Hochwassernachrichtenzentrale und seit einigen Wochen die Umwelt-App Thüringen zählen zu den bekanntesten…
(BUP) Bei Thüringens derzeit größtem Hochwasserschutzprojekt in Eisenach und Umgebung geht es zügig voran. So werden im Eisenacher Ortsteil eine Reihe von Deichen und Hochwasserschutzwänden neu gebaut sowie Deiche auf der ortsabgewandten Seite zurückgebaut. Ebenso erfolgt eine Renaturierung der Hörsel auf einer Länge von 700 Metern.„Der Hochwasserschutz für Eisenach hat für uns eine hohe Priorität. Hier gilt es, in einem ganzen Stadtgebiet Menschen, Wohngebäude, Industrie und historische Bausubstanz nachhaltig vor einem Hochwasser zu schützen“, sagte Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Erfurt.Mit einem Finanzvolumen von insgesamt rund 55 Mio. Euro stellt der Hochwasserschutz Eisenach das größte Projekt im Landesprogramm Hochwasserschutz…
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat in der Rhön mit einem symbolischen Spatenstich die Bauarbeiten für ein großes Abwasserbeseitigungsprojekt gestartet. Der sog. Verbindungssammler leitet künftig vorentlastetes Mischwasser zur im Bau befindlichen Kläranlage Neidhardtshausen. Damit werden rund 1000 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Empfertshausen und Zella an eine zentrale Kläranlage angeschlossen.„Wir wollen den Anschlussgrad an öffentliche Kläranlagen in Thüringen deutlich erhöhen. Das führt zu sauberen Flüssen und Gewässern und dient gleichzeitig der gerechten Lastenverteilung im Lande“, sagte die Ministerin heute beim Spatenstich in der Rhön.Der geplante Verbindungssammler von Empfertshausen über Zella nach Neidhardtshausen ist Bestandteil des Maßnahmeprogramms zur Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zur…
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat in Erfurt den mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Thüringer Naturschutzpreis der Stiftung Naturschutz verliehen. Mit dem bereits zum 5. Mal verliehenen Preis wird in diesem Jahr das langjährige Engagement und die dauerhafte Umsetzung von Naturschutzprojekten gewürdigt. Die beiden Hauptpreise gehen an ein Naturschutzprojekt im Teichgebiet Dreba-Plothen sowie die Interessengemeinschaft für Fledermausschutz und- forschung in Thüringen IFT e.V. für das Projekt „Die kleine Hufeisennase - eine Thüringer Fledermausart im Aufwind“. „Naturschutz braucht Ausdauer, Zeit und viele Verbündete. Deshalb freue ich mich über die vielen Bewerbungen zum Thüringer Naturschutzpreis und danke den Preisträgern für ihr langjähriges…
(BUP) Zur von Kali-Kumpeln und der IG Bergbau, Chemie und Erden geplanten Demonstration mit Menschenkette am 08. September im Werratal erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, Dagmar Becker: „Die Thüringer SPD steht stets an der Seite derer, die um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze kämpfen. Wir nehmen die Sorgen der Kumpel vor Ort seit Monaten wahr und sehr ernst. Und genau deshalb fordern wir auch nachdrücklich, dass alle technischen und finanziell vertretbaren Anstrengungen unternommen werden, um dem notwendigen, gesetzlich normierten Schutz von Natur und Umwelt gerecht zu werden. So sichert man den Produktionsstandort von K+S und die Arbeitsplätze…
(BUP) Die rot-rot-grünen Regierungsfraktionen bringen heute einen Antrag in das Plenum des Thüringer Landtags ein, mit dem Photovoltaikanlagen auf landeseigenen Immobilien nachhaltig unterstützt werden sollen. Dazu erklärt Roberto Kobelt, energiepolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Mit der verstärkten Nutzung von Photovoltaikanlagen auf Landesimmobilien leistet Thüringen künftig einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Energiewende. Stromerzeugung aus der Solarenergie ist und bleibt ein Erfolgsmodell, dass in seiner Wirkung einfach und genial ist. Ihr Erfolg ist nicht mehr aufzuhalten, auch wenn die Bundesregierung die Unterstützung dieser Öko-Energie offenbar aufgegeben hat.“ „Für uns rücken künftig Kostensenkungspotentiale in den Gebäuden in den Vordergrund, denn…
(BUP) Thüringen ermittelt den Status Quo seiner geschützten Arten und Lebensräume von europaweiter Bedeutung. So ist im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie seit einigen Wochen eine Vielzahl von Experten in ganz Thüringen unterwegs, um den aktuellen Erhaltungszustand dieser Arten und Lebensraumtypen im Freistaat festzustellen. Konkret werden derzeit 67 Tier- und Pflanzenarten sowie 34 Offenland-Lebensraumtypen bis Ende 2018 auf insgesamt ca. 3.400 Stichprobenflächen unter die Lupe genommen.„Wenn wir die Lebensräume für wertvolle Pflanzen und Tiere erhalten und erweitern wollen, müssen wir wissen, wo sich welche Arten angesiedelt haben. Dazu dient das Monitoring. Mit unseren 11 im Aufbau befindlichen…
(BUP) Auf Einladung des Thüringer Umweltministeriums besteht am 19. August für die Bürgerinitiative Rositz, den Bürgermeister von Rositz sowie interessierte Bürger die Möglichkeit, in Leuna eine großtechnische Grundwasserreinigungsanlage zu besichtigen. Diese Biofilteranlage beseitigt Schadstoffe aus kontaminiertem Grundwasser. Eine solche Anlage ist zur dauerhaften Behandlung von kontaminiertem Grundwasser auch für den Ortsteil Schelditz in Rositz geplant. Daher soll Anfang 2017 ein technischer Versuch begonnen werden, der die Eignung eines Biofilters für die speziellen Grundwasserverhältnisse in Rositz nachweist, kündigte Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Erfurt an. „Thüringen ist immer an innovativen Sanierungsverfahren interessiert, insbesondere dann, wenn sie ökologisch funktionieren. Gerade die…
(BUP) Zu den Spekulationen über nicht besetzte bzw. beseitigte Rotmilanhorste bzw. Nester von Schwarzstörchen in Verbindung mit der Genehmigung von Windkraftanlagen erklärt Roberto Kobelt, naturschutz- und energiepolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag: „Die Zerstörung von Nestern bzw. Horsten besonders geschützter Vogelarten wäre ein unglaublicher Skandal und ein Schlag gegen die vielfältigen Bemühungen des organisierten staatlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes. Darüber hinaus ist die Tötung von streng geschützten Arten nach Paragraf 44 Bundesnaturschutzgesetz eine Straftat. Wir appellieren an die zuständigen Naturschutzbehörden in Zusammenarbeit mit Staatsanwaltschaft und Polizei, mögliche Straftaten ernsthaft zu verfolgen und gegebenenfalls präventiv tätig zu werden.“ „Gerade…
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund wirbt vor dem Start ins neue Schuljahr für den Kauf von Schulheften aus Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen Blauer Engel: „Jeder kann mit dem Kauf von Schulheften mit dem Blauen Engel einen kleinen Beitrag leisten. Das spart Wasser und Energie, schont unsere Wälder und hilft, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. So geht Klimaschutz im Klassenzimmer“, so die Ministerin heute in Erfurt. Die Umweltfakten sprechen für sich: Für Recycling-Papier mit dem Blauen Engel müssen keine Bäume gefällt werden, es besteht zu 100 Prozent aus Altpapier. Außerdem werden bei der Herstellung rund 60 Prozent weniger Energie und 70 Prozent…