Kummer begrüßt Neuausrichtung der Fernwasserversorgung auf Bewässerungsprojekte mit der Landwirtschaft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Kummer begrüßt Neuausrichtung der Fernwasserversorgung auf Bewässerungsprojekte mit der Landwirtschaft Tilo Kummer - DIE LINKE im Thüringer Landtag
(BUP) Der umweltpolitische Sprecher der Thüringer Landtagsfraktion DIE LINKE Tilo Kummer begrüßt die heute vorgestellten Pläne der Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) und des Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN). Angesichts der anhaltenden Hitze- und Dürreperiode wurde der aktuelle Stand der Vorbereitung für die Inbetriebnahme einer Versorgungsleitung zum Bewässern von Acker- und gärtnerisch genutzten Flächen im Thüringer Becken und auf den Fahner Höhen dargestellt.

„Bewässerung wird angesichts der aktuellen Klimasituation künftig eine zunehmende Rolle spielen. Außerdem trägt sie zur Stabilisierung der Grundwasserreservoire bei“, so Kummer.
Auch, dass die vielen herrenlosen Kleinspeicher in Zukunft von der TFW übernommen werden, begrüßt der Umweltpolitiker, denn deren Erhalt sei für die Natur von großer Bedeutung. Schließlich könnten kleine Talsperren auch als zuverlässige Bewässerungsanlagen dienen.

Dem Umweltministerium zufolge sei die weitere wirtschaftliche Entwicklung der TFW auf eine Reihe neuer Geschäftsfelder gerichtet, u. a. auf die verstärkte Nutzung von Erneuerbare-Energien-Anlagen verschiedener Art. Dies sei nach Überzeugung Kummers ein enormer Gewinn für die Wirtschaftskraft der TFW und würde außerdem in der in Vorbereitung befindlichen Novellierung des TFW-Gesetzes Widerhall finden.

Quelle: Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.