Tagungshotels und Eventlocations
(BUP) Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Nachhaltigkeitsstrategie der Deutschen Bahn als Vorbild für andere Unternehmen gewürdigt. Die Bahn dürfe jedoch nicht nachlassen und müsse sich vom Klimaschutz bis zum Lärmschutz weiter anstrengen, sagte die Ministerin beim Nachhaltigkeitstag der Deutschen Bahn in Potsdam.Die Deutsche Bahn hat sich mit ihrer "Nachhaltigkeitsstrategie 2020" Ziele in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales gesetzt und diese auch mit konkreten Maßnahmen unterlegt. Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte werden an diesen Nachhaltigkeitszielen gemessen. "Das verdient Anerkennung", sagte Hendricks. "Andere Unternehmen sollten diesem Beispiel folgen."Auch mit Blick auf den Klimaschutz hat sich die Bahn hohe Ziele gesteckt und ihren…
(BUP) Unter dem Motto „Fracking stoppen!“ lädt die Bundestagsfraktion DIE LINKE am Freitag, 21. November, in das „Linke Zentrum Bauerweg“ (Bauerweg 41, Elmshorn) zu einer Veranstaltung „Fraktion vor Ort“ ein. Ab 19 Uhr werden die beiden Bundestagsabgeordneten Cornelia Möhring (stellvertretende Fraktionsvorsitzende) und Hubertus Zdebel (Mitglied im Umweltausschuss des Bundestags) zur aktuellen Diskussion, zu umwelt- und energiepolitischen Fragen rund ums Thema Stellung nehmen. Ergänzt besonders um Informationen zu den Erlaubnisfeldern in Schleswig-Holstein sowie zu möglichen Formen der Gegenwehr wird die Veranstaltung von Hansjürgen Schulze, Mitglied der Aktionsgemeinschaft „Stoppt Fracking im Großraum Kiel – für eine postfossile Zukunft!“ Fragen und eine angeregte…
(BUP) Bei der Verarbeitung von Baumstämmen zu Brettern und Dielen gehen in den Sägewerken beträchtliche Mengen Holz verloren. Wie man diesen Verlust mit einem innovativen Verfahren verringern und so die Materialeffizienz steigern kann, will das Sägewerk Albrecht Sattelmacher KG aus Obernkirchen (Niedersachsen) in einem Pilotprojekt demonstrieren. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks unterstützt das Projekt mit 130.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm ihres Hauses.Die Steigerung der Materialeffizienz soll durch eine innovative Verfahrenskombination aus Holztrocknung und anschließender Besäumung erreicht werden. Dadurch kann auf das standardmäßige Sägen mit Übermaß verzichtet und Holz eingespart werden. Insgesamt kann die Rundholzausbeute durch die Reduzierung des Übermaßes um 12 Prozent…
(BUP) Die Arbeitsgruppe Umwelt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Eckpunkte für ein neues Wertstoffgesetz verabschiedet. Hierzu erklären die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Marie-Luise Dött und der zuständige Berichterstatter Thomas Gebhart:"Wir wollen die Kreislaufwirtschaft als zentralen Ansatz einer nachhaltigen Ressourcenschutzpolitik weiterentwickeln. Das Wertstoffgesetz muss einen wichtigen umweltpolitischen Beitrag dazu leisten, wertvolle Rohstoffe in unseren Mülltonnen noch besser zu nutzen.Bislang wandern viele Kunststoffe und Metalle in die Restmülltonne und werden nicht wiederverwertet. Kunststoff- und Metallabfälle unterscheiden sich jedoch nicht wesentlich von Verkaufsverpackungen, die bereits über die dualen Systeme entsorgt werden. Daher fordern wir, stoffgleiche Wertstoffe künftig gemeinsam zu erfassen. Dies bedeutet keinen zusätzlichen Aufwand…
(BUP) Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat den vorgelegten Haushaltplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) um die Wiederaufnahme der Partikelfilterförderung für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ergänzt. Für die Nachrüstung von ungefilterten Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen stehen im Haushaltsplan 2015 nun 30 Millionen Euro zur Verfügung.Die Entscheidung kommentiert der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH), Jürgen Resch: „Das drohende Vertragsverletzungsverfahren der EU wegen Nichteinhaltung der Luftqualitätsrichtlinie scheint Wirkung zu zeigen. Es ist erfreulich, dass eine fraktionsübergreifende 'Große Koalition für saubere Luft‘ nach einem Jahr Stillstand in der Luftreinhaltung erkannt hat, dass akuter Handlungsbedarf besteht. Insbesondere in den…
(BUP) Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute im Rahmen der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2015 die Schaffung eines Sonderrahmenplans für Maßnahmen des präventiven Hochwasserschutzes in Höhe von 20 Millionen Euro beschlossen. Dazu erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestags-fraktion Norbert Barthle und der zuständige Berichterstatter Cajus Caesar:"Wir freuen uns sehr darüber, dass auf unsere Initiative hin der vorbeugende Hochwasserschutz in den Landwirtschaftshaushalt gekommen ist. Mit den 20 Millionen Euro schaffen wir den Einstieg in den vorbeugenden Hochwasserschutz. Langfristig werden wohl noch mehr Mittel nötig sein. Aber gemessen an den Schäden durch ein Hochwasser wie im Jahr 2013 sparen wir durch klug…
(BUP) Die Frage, wie Deutschland seine nationalen Klimaziele für 2020 am besten erreichen kann, wird im Augenblick kontrovers diskutiert. Im Mittelpunkt steht dabei das so genannte „Aktionsprogramm Klimaschutz“, das derzeit vom Bundesumweltministerium vorbereitet wird. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein:"Klimaschutz richtig machen heißt, konsequent auf die Instrumente von Markt und Wettbewerb zu setzen. Wir stehen zu den für 2020 ausgegebenen nationalen Klimaschutzzielen. Was wir hierfür noch nachlegen müssen, gilt es im Lichte aktueller Prognosen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland transparent zu errechnen. Es ist jetzt zudem an der Zeit, dass wir über konkrete Vorschläge diskutieren.…
(BUP) Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Kanzlerin Angela Merkel aufgefordert, sich für die Abschaltung der klimaschädlichsten Kohlemeiler in Deutschland einzusetzen. „Um bis 2020 das nationale Klimaschutzziel von minus 40 Prozent Kohlendioxid tatsächlich zu erreichen, ist eine klare Positionierung der Kanzlerin erforderlich. Mehr Klimaschutz geht nur mit weniger Kohlestrom, das weiß Frau Merkel. Spätestens jetzt muss sie es auch sagen“, forderte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. „Die Kanzlerin darf Umweltministerin Hendricks nicht im Regen stehen lassen und wegsehen, wenn Energieminister Gabriel die Klimaschutzziele unseres Landes infrage stellt. In diesen Wochen entscheidet sich, ob Deutschland beim Klimaschutz scheitert oder…
(BUP) Gestern stellte das Bundesumweltministerium die Zwischenergebnisse des EU-Projekts NANoREG (Regulatory Testing of Nanomaterials) einem breiten Kreis von Teilnehmern aus Industrie, Forschung, Verbänden und Behörden vor und zieht damit eine Halbzeitbilanz des 2013 von den Niederlanden und Deutschland initiierten Projekts. Mit NANoREG ist es gelungen, dass die EU Kommission neben der Innovationsforschung den Fokus auch auf die Regulationsforschung zum verantwortungsvollen Umgang mit Nanomaterialien legt. Die Ergebnisse aus dem NANoREG Projekt, an dem 63 Partner aus 14 Ländern beteiligt sind, sollen in Empfehlungen zur Regulierung umgesetzt werden.Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Wir unterstützen eine nachhaltige Entwicklung von Nanotechnologien. Indem wir die Ergebnisse mit…
(BUP) Bundes-Umwelt-Ministerin Barbara Hendricks hat die Ergebnisse der internationalen Artenschutz-Konferenz in Quito begrüßt: "Besonders für die Zugvögel, aber auch für Haie und Rochen ist das ein gutes Signal. Jetzt kommt es darauf an, die Beschlüsse auch weltweit effektiv umzusetzen." Die Konferenz der 120 Vertragsstaaten der Bonner Konvention zum Schutz wandernder Tierarten war am Sonntagabend mit zahlreichen Beschlüssen zu Ende gegangen.Ein wichtiges Thema war der Kampf gegen die Vergiftung von Zugvögeln. Die Staaten nahmen eine Resolution an, die sich für ein Verbot von bleihaltiger Munition innerhalb von drei Jahren ausspricht. In Dänemark und den Niederlanden gibt es bereits ein solches Verbot,…
(BUP) Migrantische Lebensmittelgeschäfte in Berlin sind erfolgreich mit ihrer Bonusaktion für den Klimaschutz gestartet. Viele Kundinnen und Kunden nutzen seit der Eröffnungsfeier am 15. Oktober die Aktion, um mit dem eigenen plastiktütenfreien Einkauf zu beginnen.Unter dem Motto „Ohne Plastiktüte geht's auch!“ belohnen die teilnehmenden türkischen, polnischen, vietnamesischen und arabischen Geschäfte ab sofort alle Berlinerinnen und Berliner, die ohne zusätzliche Plastiktüte bei ihnen einkaufen. Wer zum Einkauf Mehrwegtaschen oder Körbe als Alternative zur Tüte mitbringt, erhält einen Stempel auf eine Bonuskarte. Beim zehnten Stempel erhält die Kundschaft eine Belohnung.Gemeinsam möchten die Geschäfte so den Gebrauch von kostenlosen Einweg-Plastiktüten reduzieren, damit weniger…
(BUP) Bei einem Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Vereinigung „Alkoholfreie Getränke-Industrie“ hat Bundesminister Christian Schmidt am Dienstag in Berlin das Potenzial der Branche gelobt. "Mineralwasser steht für Gesundheit und Lebensqualität. In Deutschland gibt es eine große Bandbreite an gesunden alkoholfreien Getränken. Im Fruchtsaftkonsum sind wir Deutschen Weltmeister. Die Branche hat gerade im ländlichen Raum ein großes wirtschaftliches Gewicht. Es gibt mehr als 600 Unternehmen, die insgesamt rund 30.000 Menschen Arbeit geben", sagte Schmidt.Um diesen Wirtschaftsfaktor in den Regionen dauerhaft erhalten und qualitative Erzeugnisse sichern zu können, mahnte Bundesminister Schmidt einen nachhaltigen Schutz des Grundwassers in Deutschland an. "Das Vertrauen in…
(BUP) Am Montag begann in Quito / Ecuador eine internationale Artenschutz-Konferenz. Experten von über 120 Staaten, die sich der Bonner Konvention zum Schutz wandernder Tierarten angeschlossen haben, beraten bis zum 09.11.2014 über den besseren Schutz der Zugvögel. Aber auch höhere Schutzstandards für andere bedrohte Arten stehen auf der Tagesordnung: Haie, Rochen und Sägefische ebenso wie Eisbären, Löwen und Europäischer Aal.Alle drei Jahre findet eine Konferenz der Vertragsparteien im Rahmen der Bonner Konvention zum Schutz wandernder, wildlebender Tierarten statt – dieses Jahr zum ersten Mal auf dem amerikanischen Kontinent. Die Bundesregierung gehört zu den größten Unterstützern der Konvention.Ein Schwerpunkt der Verhandlungen…
(BUP) Bundesminister Schmidt informiert sich vor Ort über die Lage der Fischerei: "Die Ostsee hat Vorbild-Funktion für eine nachhaltige Fischerei". Mit einer Erkundungsfahrt auf der Ostsee und einem Treffen mit Fischereivertretern aus Mecklenburg-Vorpommern in Freest (Gemeinde Kröslin) hat sich Bundesfischereiminister Christian Schmidt über die aktuelle Lage der Ostsee-Fischer informiert. Gegenstand der fischereipolitischen Gespräche waren die Auswirkungen der Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik, die Perspektiven der Fördermöglichkeiten sowie die spezifische Situation der Herings- und Dorschfischerei.Schmidt versicherte den Vertretern der regionalen Fischerei in Anwesenheit des Stellvertretenden Vorsitzenden des Fischereiausschusses des Europäischen Parlaments, Werner Kuhn MdEP, den Kurs der nachhaltigen Fischerei konsequent fortführen zu…
(BUP) Der Bundesverband Erneuerbare Energie begrüßt, dass das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Strommarkt der Zukunft mit dem heute veröffentlichten Grünbuch in Richtung einer konsequenten Energiewende weiterentwickeln möchte. "In den vergangenen Jahren hat der Strommarkt bereits viele positive Anpassungen vollzogen. Erneuerbare Energien erbringen heute wichtige Systemdienstleistungen und können diese Aufgabe künftig noch deutlich schneller und umfangreicher erfüllen. Eine Voraussetzung dafür ist aber, dass die Regelenergiemärkte stärker für die Erneuerbaren und Speicher geöffnet werden", so Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie.Wie das Grünbuch zeigt, haben wir in Europa derzeit gewaltige Überkapazitäten von etwa 100 Gigawatt, davon allein im…