Tagungshotels und Eventlocations

Wildtierverbot im Zirkus überfällig

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Wildtierverbot im Zirkus überfällig Christina Jantz - Deutscher Bundestag - Stella von Saldern
(BUP) Christina Jantz, Tierschutzbeauftragte: Das Land Hessen hat eine Bundesratsinitiative gestartet, die auf ein Verbot von Wildtiertieren im Zirkus abzielt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt dieses Vorhaben.

„Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich seit langem für ein Wildtierverbot im Zirkus ein. Eine artgerechte Haltung von Wildtieren ist im Zirkus nicht möglich – und auch ohne Wildtiere bietet der Zirkus genügend Attraktivität. In der Gesellschaft ist die Einsicht gewachsen, dass eine artgerechte Haltung von Wildtieren im Zirkus nicht möglich ist – leider blockiert die Union auf Bundesebene das sinnvolle Verbot. Dass das CDU-regierte Hessen über den Bundesrat ein gesetzliches Verbot der Wildtierhaltung in Zirkussen anstrebt, sollte Bundesminister Schmidt zu denken geben. Ein solches Verbot sollte u.a. für Affen, Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörner, Großkatzen und Flusspferde gelten. Den Zirkusbetreibern muss aus Gründen der Rechtssicherheit eine angemessene Übergangsfrist gewährt werden.“

Quelle: spdfraktion.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.