Diese Seite drucken

Wasserqualität im Senftenberger See ist wieder deutlich besser

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BUP) Dem Senftenberger See geht es wieder besser. Das ergaben die ersten Zwischenergebnisse der seit April monatlich durchgeführten Untersuchungen zur Gewässergüte des Sees.

Nachdem sich der Zustand des Sees im vergangenen Sommer verschlechtert hatte, waren diese Untersuchungen vom Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz beim Institut für angewandte Gewässerökologie Seddin beauftragt worden. Die Ergebnisse der Beprobungen seit April ergaben bei den bergbaurelevanten Parametern wie Eisen, pH-Wert und Leitfähigkeit keine kritischen Werte. Auch im Überleiter vom Geierswalder See wurden die vorgegebenen Überwachungswerte eingehalten.

Im Verlauf des Sommers stellte sich ab Juni eine stabile Temperaturschichtung im See ein. Mit den steigenden Wassertemperaturen bis nahe 25 °C an der Oberfläche nahm zwar die Sauerstoffsättigung ab, anders als 2013 traten aber weder im Elsterfeld noch im Buchwalder Bereich extreme Sauerstoffdefizite im Tiefenwasser auf. Auch die Fischerei im Elsterfeld wurde in diesem Jahr nicht beeinträchtigt. Zu verzeichnen sind beispielsweise gute Fänge der Kleinen Maräne.

Quelle: mugv.brandenburg.de

Das Neueste von Redaktion