Tagungshotels und Eventlocations

Weihnachtsbaum-Geschäft im Land Brandenburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Weihnachtsbaum-Geschäft im Land Brandenburg

(BUP) Das Weihnachts-Baumgeschäft in Brandenburg floriert und hat an den Wochenenden 3. und 4. Advent seine Höhepunkte. Die Revier- und Landeswaldoberförstereien sowie private Waldbesitzer laden auch in diesem Jahr wieder dazu ein, sich Weihnachtsbäume an Ort und Stelle selbst auszusuchen und selber zu schlagen. Die Termine sind in der Übersicht Forstliches Weihnachtsbaumangebot 2014 festgelegt und somit die Hochphase ersichtlich.

Die Adventstermine des Landesbetriebs Forst Brandenburg (LFB) sowie privater Anbieter (Weihnachtsbäume, Schmuckreisig, Lagerfeuer, Wildfleisch, Kaminholz) sind seit dem 24. November im Internet abrufbar unter: www.forst.brandenburg.de

Die Aufnahme einiger privater Anbieter in der LFB-Angebotsliste hat zu einer verstärkten Nachfrage geführt. Daher bedanken sich die privaten Anbieter ausdrücklich für die Aufnahme in die Weihnachtsbaumangebotsliste. Da weitere Pressestellen und Zeitungsmedien auf diese Angebotsliste zugreifen ist die Werbewirksamkeit nicht zu unterschätzen.

Die Resonanz ist äußerst positiv, folgende Aussagen der Privatanbieter haben den LFB erreicht:
- Weihnachtsbaumschonung Mellensee - eindeutig mehr Zulauf als letztes Jahr um diese Zeit und die Blaufichte ist sehr gefragt!
- Werderaner Tannenhof - sind sehr zufrieden mit dem Start, die Nordmanntanne läuft bestens!
- Krämerwaldhof - regelrecht begeistert vom Start und sie sind sich sicher, dass es auch an der LFB- Werbung liegt, außergewöhnlich scheint die Rückbesinnung auf die gute alte Kiefer und Fichte bei den Kunden!
- Weihnachtsbaumplantage Groß Marzehns - optimistisch für den noch bevorstehenden Start, da schon Nachfragen kamen!
- Weihnachtsbaumplantage Kunow - Start eher zögerlich, da noch keine Wochenendaktion!

Die Termine werden auch in der Tagespresse, im rbb-Teletext sowie bei den örtlichen Revier- und Landeswaldoberförstereien angekündigt.

Quelle: mlul.brandenburg.de
Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.