Tagungshotels und Eventlocations

Neue CO2-Bilanz für das Land Bremen – Fraktion DIE LINKE: Klimaziele des Senats bislang weit verfehlt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Neue CO2-Bilanz für das Land Bremen – Fraktion DIE LINKE: Klimaziele des Senats bislang weit verfehlt Nelson Janßen - linksfraktion-bremen.de - red kangaroo media

(BUP) Das Statistische Landesamt hat gestern Zahlen zur CO2-Bilanz 2013 veröffentlicht: Wird die bundeseinheitliche Methodik der ‚Quellenbilanz‘ zugrunde gelegt, wurden 2013 im Land Bremen 0,3 Prozent mehr CO2 emittiert als im Vorjahr und sogar 0,7 Prozent mehr als noch 1990. Auch gemessen an der sog. ‚Verursacherbilanz‘ erreicht der Bremer Senat die selbstgesteckten Klimaschutzziele absehbar nicht: Im Vergleich zu 1990 ergibt sich eine Reduzierung der Emissionen um 6 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr noch ein minimaler Rückgang von 0,3 Prozent. Bis 2020 ist eine Reduzierung des Treibhausgases in Bremen und Bremerhaven um 40 Prozent gesetzlich vorgeschrieben. 

Nelson Janßen, umweltpolitischer Sprecher der Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE, kommentiert: „Bremen koppelt sich im negativen Sinne von der bundesweiten Entwicklung ab und senkt die hier entstehenden Emissionen deutlich langsamer als die Bundesrepublik insgesamt. Umso nötiger sind jetzt ernsthafte und tatkräftige Maßnahmen: Ein Ausstieg aus der Kohleverstromung ist überfällig, denn ein überdurchschnittlich hoher Teil der Bremischen Emissionen geht auf Steinkohle zurück, die in drei Kohlekraftwerken verfeuert wird. Der grüne Umweltsenator muss deshalb auf die Kraftwerksbetreiber einwirken und ein Ende für die klimaschädlichen und gesundheitsgefährdenden Kohlekraftwerke erstreiten, die teilweise noch aus den 1960er Jahren stammen. Gleichzeitig muss der Senat angesichts der Ergebnisse von Paris endlich ein wirksames Paket von Maßnahmen schnüren, die zu einer deutlich schnelleren Reduktion der Emissionen führt – ansonsten bleiben die hehren Klimaschutzziele des Senats reine Makulatur und lassen sich bis 2020 keinesfalls erreichen.“

Doris Achelwilm //
Pressesprecherin //
Fraktion DIE LINKE.
in der Bremischen Bürgerschaft
Tiefer 8 // 28195 Bremen
fon. 0421 / 20 52 97 50
fax. 0421 / 20 52 97 10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.linksfraktion-bremen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.