Ufermauer Dangast: Erster Bauabschnitt planmäßig beendet / Feier am Wochenende / Zweiter Bauabschnitt folgt 2015

Ufermauer Dangast: Erster Bauabschnitt planmäßig beendet / Feier am Wochenende / Zweiter Bauabschnitt folgt 2015

(BUP) Der erste Bauabschnitt zur Erneuerung der Ufermauer in Dangast wurde kürzlich planmäßig abgeschlossen: „Wie vorgesehen haben wir die abgängige Fußspundwand der Anlage auf einer Länge von rund 260 Metern erneuert. Diese Fußspundwand bildet gewissermaßen das Fundament der Ufermauer und ist für deren Standsicherheit von entscheidender Bedeutung", berichtet Kai Wienken vom zuständigen NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) in Brake. „Im zweiten Bauabschnitt, der sich im Sommer 2015 anschließt, erfolgt die gründliche Sanierung des Klinkermauerwerks sowie des Geländers oberhalb der Ufermauer", ergänzte der Ingenieur.

Gemeinsam mit Kurdirektor Johann Taddigs hatten Wienken und sein Kollege Jan Krakowski im April die Pläne zur Grundinstandsetzung der Ufermauer vorgestellt und den Handlungsbedarf an der um 1900 errichteten Anlage verdeutlicht, die durch die Sturmfluten der vergangenen 110 Jahre stark beansprucht worden war. „Ohne die Sanierung könnte die Mauer ihre Schutzfunktion für Dangast nicht mehr erfüllen", waren sich alle Beteiligten einig.

Der Abschluss der diesjährigen Bauarbeiten erfolgt rechtzeitig zum geplanten Wattenschlickfest im Strandbereich unterhalb des Kurhausgeländes, zu dem die Familie Tapken am Wochenende einlädt.

Bild: pixabay.com

Achim Stolz
Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/947-228
Fax: +49 (0)4931/947-222
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!