Strom auf dem eigenen Balkon erzeugen

Strom auf dem eigenen Balkon erzeugen

Neue Möglichkeiten zur Stromerzeugung im Rahmen der Energiewende, die einfach umzusetzen sind, bieten jetzt Mini-Photovoltaikanlagen für den Balkon oder die Terrasse. Die Stromerzeugung aus Solarenergie wird immer beliebter. Schwierig kann sich die Nutzung der Solarenergie gestalten, wenn man nicht sofort in eine große Photovoltaikanlage investieren möchte oder zur Miete wohnt. Mit kleinen, kompakten Modulen kann man Strom auf dem eigenen Balkon erzeugen.

Solarstrom direkt in die Steckdose

Die Nutzung der Solarmodule ist relativ einfach. Genehmigungen und Anträge bei den Behörden entfallen, die Minianlagen müssen aber beim zuständigen Netzbetreiber und der Bundenetzagentur angemeldet werden. Da die Photovoltaikanlagen für den Balkon keine baulichen Veränderungen in oder an der Wohnung sind, entfällt in einer Mietwohnung das Einverständnis des Vermieters. Die fertigen Steckmodule können einfach auf dem Balkon von einem Elektriker montiert und an eine Energiesteckdose angeschlossen werden. Das Solarmodul sollte nicht in eine handelsübliche Steckdose im Haushalt eingesteckt werden.

Auf dem Balkon oder der Terrasse installiert, fließt der Strom direkt in die Wohnung. Eine Einspeisung in das örtliche Stromnetz ist nicht möglich. Die Anlage erzeugt Gleichstrom, der in Wechselstrom umgewandelt wird. Der so entstandene Solarstrom kann sofort für die technischen Geräte im Haushalt genutzt werden. Durch die Stromerzeugung auf dem eigenen Balkon reduziert sich der Stromverbrauch und die damit verbundenen Energiekosten.

Natürlich erzeugt die Mini-Photovoltaikanlage wesentlich weniger Solarenergie als eine große, auf dem Dach montierte Anlage. Dafür kann man mit der Solaranlage aus Steckermodulen problemlos kleinere Mengen Strom erzeugen. Interessant ist auch der im Vergleich geringe Kaufpreis. Die Stromerzeugung auf dem Balkon ist bereit ab einem Preis von 400 Euro möglich. Die neuen, kleinen Anlagen bieten so auch bei kleinerem Budget eine Möglichkeit, sich Module zur Solarstromerzeugung zu montieren.

Die Erzeugung von Strom auf dem eigenen Balkon mit der Kraft der Sonne kann sich auch für einen kleinen Haushalt durchaus lohnen. Wie in einer Studie ermittelt wurde, können mit einer Mini-Anlage von 600 Watt etwa 20 Prozent des Energiebedarfs gedeckt werden. Voraussetzung dafür sind gute Witterungsverhältnisse,