Die Tierschutzallianz wird zum erstenmal in ihrer Geschichte bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg teilnehmen

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Die Tierschutzallianz wird zum erstenmal in ihrer Geschichte bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg teilnehmen Tierschutzallianz - tierschutzallianz.de
(BUP) Die Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz) die am 30.November 2013 in Magdeburg gegründet worden ist wird erstmalig an der Landtagswahl in Baden-Württemberg teilnehmen. In kürzester Zeit (der Landesverband Baden-Württemberg wurde erst im März 2015 gegründet) wurden zwei Kreisverbände (Schwarzwald-Baar und Tuttlingen) und ein Stadtverband (Tuttlingen) gegründet.

Mit derzeit 65 Mitglieder in BaWü kandidiert die Partei nun im Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen. Der Kandidat ist der Generalsekretär der Partei und Landesvorsitzender Thomas Mosmann. Ersatzkandidat der aus Spaichingen stammende Harald Becker (Stelv. Landesvorsitzender).

Mit der Gründung will die Partei Menschenrechtler, Tier- und Umweltschützer für politische Mitarbeit gewinnen, um - getragen von Vernunft und Mitgefühl - ein friedliches Zusammenleben zu gestalten. Tierquälerische Massentierhaltung, unbegrenzter Tierhandel, Tierversuche… daran hat sich seit Jahrzehnten kaum etwas zum Besseren verändert schreibt die Partei in ihrer Stellungname. Deshalb tritt die Partei an, um Tierschutzpolitik zu einem Schwerpunktthema zu machen, denn Tierschutz sei auch Menschenschutz! Sie tritt ein für den Menschen. Der Mensch, nicht der Staat, steht an erster Stelle im Grundgesetz, so weiter! Die neu gegründete Partei will eine demokratische Alternative im parteipolitischen Tierschutz bilden, die einerseits für die Verwirklichung der Menschenrechte eintritt und andererseits praktischen Tier- und Umweltschutz auf allen politischen Ebenen unterstützt."
 
Die 10 wichtigsten Ziele der Partei zur Landtagswahl sind:
 
- Wilkommenskultur statt Ressentiments, Menschenwürde muss für alle gelten. Für Toleranz und Akzeptanz.
- Gleichstellung der LSBTTIQ ( lesbisch-schwul-bisexuell-transsexuell-transgender-intersexuelle und queer) Community! Ehe und Adoptionsrecht für ALLE Paare!
- Legalisierung von Cannabis, u.a. um die Konsumenten zu entkriminalisieren.
- Chanchengleichheit für unsere Kinder! Schluss mit dem Chaos "16 Bundesländer-16 Schulsysteme"!
- Demokratie wagen-Bürger fragen! Politische Mitbestimmung erfordert kleinere Hürden: Senkung der Sperklausel für den Landtag auf 3%.
- Förderung tierversuchsfreier Forschung mit dem Ziel: Abschaffung der Tierversuche! Tierquälerei muss endlich konsequent verfolgt und empfindlich bestraft werden!
- Einflussnahme auf die Kommunen: Keine öffentlichen Plätze für Zirkusunternehmen mit Tierdressuren.
- Bessere finanzielle Versorgung/Unterstützung der Tierheime! Tierbezogene Verwendung der Hundesteuer-für Auslaufflächen, für in Not geratene Familien mit Tieren!
- Schluss mit dem Rassenwahn! Keine Diskriminierung einzelner Hunderassen!
- Konsequente Agrarwende: Abkehr von industrieller Massentierhaltung! Förderung ökologischen Landbaus! NEIN zur Gentechnik
 
Quelle: tierschutzallianz.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.