Scharf: Bayerische Umweltwirtschaft ist erneut führend in Deutschland / Mehr als 24 Milliarden Euro Umsatz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Scharf: Bayerische Umweltwirtschaft ist erneut führend in Deutschland / Mehr als 24 Milliarden Euro Umsatz Ulrike Scharf - stmuv.bayern.de
(BUP) Umweltschutz schafft in Bayern Arbeitsplätze und Wohlstand. Das zeigen die neuen Daten zu Umsatz und Beschäftigung in der deutschen Umweltwirtschaft. Die Bayerische Umweltwirtschaft ist weiter mit Abstand führend in Deutschland. Anlässlich der aktuellen Veröffentlichung von Zahlen zur Umweltwirtschaft in Deutschland betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute in München: "Bayern ist erneut bundesweiter Spitzenreiter in der Umweltwirtschaft. Mit einem Umsatz von 24,6 Milliarden Euro im Jahr 2014 wird mehr als jeder fünfte Euro der gesamten deutschen Umweltwirtschaft in Bayern erzielt. Hervorragend sind die Umsätze im Bereich Klimaschutz: Knapp 30 Prozent der deutschen Umsätze werden in Bayern generiert. Die Zahlen zeigen deutlich: Umweltschutz ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor." Der Anteil der bayerischen Umweltwirtschaft am Gesamtumsatz der bayerischen Wirtschaft beläuft sich wie im Vorjahr auf 2,5 Prozent. Besonders hoch sind in Bayern die Auslandsumsätze von Umweltschutzgütern und -leistungen: Mit 56 Prozent im Jahr 2014 lag der Anteil deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnitt von rund 40 Prozent. Auch bei der Zahl der Beschäftigten in der Umweltwirtschaft liegt Bayern weiterhin auf Platz 1. Rund jeder fünfte Beschäftigte der Umweltwirtschaft in Deutschland hat seinen Arbeitsplatz in Bayern. Scharf: "Umwelttechnologie aus Bayern schreibt eine großartige Erfolgsgeschichte: Sie schützt die Umwelt und stärkt den Wirtschaftsstandort Bayern. Die neueste Bilanz zur Umweltwirtschaft ist Bestätigung und zugleich Ansporn."
 
Schon seit mehr als 20 Jahren engagieren sich Staatsregierung und bayerische Wirtschaft gemeinsam für den Umweltschutz: Im Rahmen des Umweltpakts Bayern wurde in den zwei Jahrzehnten seiner Laufzeit an über 700 Projekten gearbeitet, die alle dem Wohl der Umwelt dienten. "Mit dem Umweltpakt ist Bayern vorbildhaft in ganz Europa. Der Umweltpakt ist ein einzigartiger Handschlag der Verantwortung, besiegelt von derzeit knapp 2000 Partnern in der fünften Runde. Der Umweltpakt liefert seit über 20 Jahren Beispiele für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Staatsregierung und Wirtschaft", so Scharf.
 
Quelle: Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.