(BUP) Am kommenden Freitag jährt sich die Explosionskatastrophe von Ritterhude zum zweiten Mal. Dazu erklärt Martin Bäumer, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Die politische und juristische Aufarbeitung der Explosionskatastrophe kommt weiterhin nur schleppend voran. Noch immer ist unklar, welche konkreten Fehler und Versäumnisse die Behörden auf Landes- und kommunaler Ebene zu verantworten haben. Wenn Umweltminister Wenzel glaubt, die Aufklärungsarbeit sei mit der im Mai 2015 erfolgten Veröffentlichung des Abschlussberichts einer interministeriellen Arbeitsgruppe getan, dann irrt er.“Noch immer stehe der Verdacht im Raum, dass Organo-Fluid als Seveso-II-Betrieb hätte klassifiziert werden müssen. Welche Erkenntnisse die Landes- und kommunalen Behörden, insbesondere der Landkreis Osterholz,…
(BUP) Kurz nach den Herbstferien kommen Schülerinnen und Schüler von weiteren 33 Schulen in Niedersachsen in den Genuss von frischem Obst und Gemüse. Das hat Landwirtschaftsminister Christian Meyer jetzt entschieden: „Niemand soll leer ausgehen. Dank der Aufstockung der Mittel durch die Regierungsfraktionen können wir jetzt auch noch weiteren Schulen die Teilnahme am Schulobst- und Gemüseprogramm ermöglichen." Im Schuljahr 2016/2017 können damit erstmals alle interessierten Schulen in Niedersachsen am kostenlosen Vitaminprogramm von Land und EU teilnehmen. Zu den bisher gemeldeten 829 Schulen kommen jetzt noch einmal 33 Schulen als Nachrücker hinzu. Sie hatten sich im Rahmen des Nachbewerbungsverfahrens nach der Frist…
(BUP) Die Landwirte in Niedersachsen setzen verstärkt auf den Ökolandbau. Derzeit stellen so viele Betriebe ihre Produktion um wie noch nie. Bisher haben in 2016 bereits 140 Höfe einen Umstellungsantrag gestellt – mit einer Fläche von fast 10.000 Hektar. Mit derzeit rund 82.500 Hektar erreicht die Ökofläche im Land einen vorläufigen Höchststand. „Das ist ein erfreulicher Trend, aber wir dürfen uns darauf nicht ausruhen. Die Nachfrage nach Ökoprodukten wächst enorm, Niedersachsen kann also noch viel mehr regionale Bio-Ware absetzen“, sagte Agrarminister Christian Meyer. Mit einem umfassenden Aktionsplan will das Land daher die Entwicklung hin zu mehr „Bio aus Niedersachsen“ nachhaltig…
(BUP) Eine klare Absage an geforderte Angelverbote erwartet FDP-Umweltpolitiker Gero Hocker von der niedersächsischen Landesregierung: „Nachdem sich die SPD-geführte Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern klar gegen die Forderung der Tierschutzorganisation Peta nach einem generellen Angelverbot gestellt hat, wäre ein solches Zeichen auch für die Angler in Niedersachsen mehr als angebracht. Leider bleibt die Niedersächsische Landesregierung dies schuldig.“ Stattdessen lasse der Ministerpräsident Umweltminister Wenzel weiterhin bei der Prüfung von Angelverboten an hunderten Kilometern niedersächsischer Gewässerabschnitte gewähren – mit unvorhersehbaren Folgen für deren Pflege. „Stephan Weil muss sicherstellen, dass die Grünen nach den Landwirten nun nicht auch noch die Angler ins Visier ihrer ideologisierten…
(BUP) Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Jan-Christoph Oetjen, fordert Innenminister Pistorius auf, beim Ausbau der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) am Ball zu bleiben. „Die Investitionen, die Minister Pistorius heute im Rahmen des Jahresberichtes als großen Wurf verkauft, sind lediglich auf enormen Druck des Landtages durchgeführt worden und wurden einstimmig beschlossen. Jetzt muss er dafür sorgen, dass der Ausbau der Akademie in Scheuen zügig vorangetrieben wird – das gilt für die beiden geplanten Bauabschnitte. Gleichzeitig muss er sicherstellen, dass – wie beschlossen - alle von den Kreisfeuerwehrverbänden angemeldeten Lehrgänge dort auch wirklich durchgeführt werden“, erklärt Oetjen. Es reiche…
(BUP) Auf Einladung von Landtagspräsident Bernd Busemann und der Landesstiftung „Kinder von Tschernobyl“ findet am Dienstag, dem 30. August 2016, um 16.30 Uhr im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die Veranstaltung „Kinder von Tschernobyl: 30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe“ statt. Nach der Begrüßung der geladenen Gäste und der Rede von Landtagspräsident Bernd Busemann werden die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, sowie der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, Grußworte sprechen.Im Anschluss daran werden der Vorsitzende des Kuratoriums der Landesstiftung, Dr. Gisbert Voigt, sowieder stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende, Prof. Dr. Heyo Eckel, die Arbeit der Landesstiftung vorstellen.Juri Vazkel wird…
(BUP) Die Wasserqualität der Seen und großen Flüsse in Niedersachsen ist immer noch nicht ausreichend: „Es gibt noch viel zu tun", sagt Sigrid Rakow, wasserpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, nach der Tagung „Wasser ist unser höchstes Gut", zu der die SPD-Landtagsfraktion heute, Dienstag, eingeladen hatte. Zusammen mit Vertretern vom Wasserverbandstag, Landesfischereiverband, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, Landvolk, NABU, BUND, Natur-Netz Niedersachsen, U.A.N. und Landkreistag diskutierten die SPD-Umweltpolitiker über verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität des Wassers in Niedersachsen.„Wir sind uns nach dieser Tagung einig, dass erstens viele Maßnahmen im Gewässerschutz dringend notwendig sind und diese nur durch Kommunikation und die Herstellung…
(BUP) Der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat die jüngsten Pläne der Bundesregierung kritisiert, die Mehrwegquote zu streichen. „Mir ist völlig unverständlich, wie man angesichts wachsender Verpackungsberge auf die Idee kommen kann, Initiativen zugunsten von Mehrweg zu unterlaufen“, sagte der Minister am Mittwoch (heute) in Hannover. Vorschläge des ehemaligen Bundesumweltministers Jürgen Trittin und der Deutschen Umwelthilfe für die Einführung einer Abgabe auf Einweg-Plastikflaschen, die nicht der Pfandpflicht unterliegen, werden von Wenzel begrüßt. Der Minister erneuerte seine Forderung nach einem Wertstoffgesetz, mit dem hochwertiges Recycling und modernes Ressourcenmanagement auf den Weg gebracht werden. „Wir brauchen funktionierende Instrumente…
(BUP) Die nach den Sommerferien ins Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) gestarteten niedersächsischen Jugendlichen werden die Ehrengäste und Hauptakteure der Veranstaltung "NATÜRLICH!" zum 30-jährigen Jubiläum des Niedersächsischen Umweltministeriums am 24. September in Hannover sein. Der "Geburtstag" werde mit einem "Mix aus Nachbarschaftsfest, Ausstellung und Workshop" in seinem Haus gefeiert, kündigte Umweltminister Stefan Wenzel am Wochenende in Hannover an. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Zukunftswerkstatt Niedersachsen 2046, in der die FÖJler Aufgabenstellungen und Ideen für den Natur- und Umweltschutz in den nächsten 30 Jahren erörtern werden. Der Workshop wird in Zusammenarbeit mit der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) vorbereitet.„Der Klimawandel,…
(BUP) Neben Bohnenkaffee bleibt Bier eines der beliebtesten Getränke in Deutschland – mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von immerhin rund 107 Litern. Doch trotz jahrhundertealten Reinheitsgebots ist nicht alles Gold, was glänzt: Jedes zehnte gezapfte Bier in Niedersachsen und Bremen weist unerwünschte Keime auf. Das ist eines von vielen Ergebnissen des Verbraucherschutzberichts 2015, der heute (Freitag) von Verbraucherschutzminister Christian Meyer zusammen mit dem Präsidenten des Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES), Eberhard Haunhorst, sowie dem Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Landkreistages (NLT), Hubert Meyer, vorgestellt worden ist.Mikrobielle Verunreinigungen mit Bakterien, Viren, Schimmel oder Hefepilze sind für 14 Prozent der Beanstandungen verantwortlich. Im Vergleich zum…
(BUP) Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel war zu Gast bei den „Watt Welten" auf Norderney. Anlass des Besuchs war die Umwidmung des Nationalpark-Hauses in ein UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum. Damit bekommen die „Watt Welten" eine neue Bedeutung im Sinne der Richtlinie über die Informationseinrichtungen in niedersächsischen Nationalparks und Biosphärenreservaten und erhalten eine jährliche Förderung von 145.000 Euro. Mit der neuen Funktion und der damit verbundenen erhöhten Förderung kann das Informationsangebot auf Norderney erweitert werden: Die Stadt wird vier Vollzeitstellen einsetzen, um den gestiegenen Anforderungen an eine moderne und umfassende Öffentlichkeitsarbeit im UNESCO Weltnaturerbe und Nationalpark…
(BUP) Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat die aktuell veröffentlichte Halbjahresbilanz zum Windenergieausbau als „Bestätigung für den richtigen Kurs in Norddeutschland“ bezeichnet. „Niedersachsen ist Spitzenreiter und Tempomacher bei der Energiewende“, sagte der Minister in Hannover. Nach den vom Bundesverband WindEnergie (BWE) aktuell vorgelegten Zahlen nimmt Niedersachsen mit einem Zubau von 421 Megawatt neu installierter Windenergieleistung im ersten Halbjahr den ersten Platz unter den Bundesländern ein. Beim Gesamtbestand der Windenergieanlagen an Land festigt Niedersachsen damit seinen Platz als Windenergieland Nummer 1. Wenzel: „Erfreulich ist, dass mittlerweile die Erneuerbaren Energien auch international den Takt vorgeben. Im Jahr…
(BUP) Niedersachsen wird immer mehr zum Bienenland: Von 2011 bis 2015 hat die Gesamtförderung für Neuimker um rund 37 Prozent zugenommen und ist auf mehr als 100.000 Euro angestiegen. Insgesamt erhielten bislang 2143 Neuimker mit rund 9500 Völkern etwa 450.000 Euro. „Ich freue mich riesig über das große Interesse", sagte Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer vor Journalisten im Ministeriumsgarten. Denn: Das Ministerium macht mit bei der Aktion „Hannover summt". Mittlerweile haben im Ministeriumsgarten drei Bienenvölker ihr Zuhause gefunden, in drei Bienenstöcken tummeln sich etwa 150.000 Bienen.Betreut werden sie von Imkerin Tina Heinz, die wie schon im vergangenen Jahr exquisiten Ministeriumshonig geerntet…
(BUP) Mit deutlichen Worten weist Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer eine aktuelle Mitteilung des Landvolks Niedersachsen zurück. Darin werde „völlig zu Unrecht“ unterstellt, er habe bei der Ausgleichszulage (AGZ) zur Grünlandförderung seine Meinung geändert. Meyer: „Fakt bleibt vielmehr, dass Niedersachsen mit einer solchen Prämie für die Bewirtschaftung von Grünland in benachteiligten Gebieten vorbildlich ist. Das ist eine enorm wichtige Stütze.“Meyer fügte hinzu, Betriebe könnten gestaffelt nach Größe pro Jahr eine Förderung von bis zu 3300 Euro erhalten. „Das ist deutlich mehr als etwa die Tröpfchen-Infusionen des Bundes, die nur etwa 350 Euro pro Betrieb vorsehen.“ Die Hilfe komme derzeit gerade den…
(BUP) Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel hat über die Einrichtung einer Gütemessstation für die Prüfung des Salzgehalts im niedersächsischen Abschnitt der Oberweser in Boffzen informiert. Es sei das erklärte Ziel der Landesregierung, der Salzeinleitung in die Weser klare Grenzen zu setzen. „Wir wollen, dass die Weser wieder in einen guten ökologischen Zustand gebracht wird. Dafür muss die Einleitung belastender Stoffe stark reduziert und mit klaren und verbindlichen Grenzwerten geregelt werden!“, sagte Wenzel in Hannover. Der Minister informierte darüber, dass das Land Niedersachsen bereits Anfang Mai damit begonnen hat, die kontinuierlichen Referenzmessungen an der niedersächsischen Messstelle in Boffzen zu intensivieren. Konkret…