Für gutes Klima: Preisgekrönte Ideen aus Thüringen für Wärmeeffizienz und Elektromobilität / Siegesmund: Wirksamer Klimaschutz braucht verlässliche Partner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Für gutes Klima: Preisgekrönte Ideen aus Thüringen für Wärmeeffizienz und Elektromobilität / Siegesmund: Wirksamer Klimaschutz braucht verlässliche Partner Anja Siegesmund - anja-siegesmund.de
(BUP) Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute zwei Thüringer Preisträger im Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gewürdigt. Dabei betonte sie die Bedeutung von Wirtschaft und Wissenschaft für den Klimaschutz in Thüringen. „Um die weltweiten Verabredungen für den Klimaschutz mit Leben zu füllen, brauchen wir in den Regionen starke Bündnisse mit allen Akteuren. Bürgerinnen und Bürger, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und viele andere müssen gemeinsam handeln. Nur so können wir den Klimawandel wirksam eindämmen“,  sagte die Ministerin heute in Weimar. Zwei Erfolgsgeschichten aus Thüringen gehören zu den diesjährigen Gewinnern im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. An der Bauhausuniversität Weimar tüfteln Forscher an neuen Ideen zum energieeffizienten Heizen und Kühlen von Gebäuden. So soll zukünftig für jeden Menschen im Raum das persönliche Wohlfühlklima einstellbar sein.

Die Entwickler der Firma Kumatec aus Neuhaus-Schierschnitz wurden für ihre Erfindung zum Wasserstoff-Tanken ausgezeichnet. Sie ermöglicht den Aufbau eines Tankstellennetzes, das dank Erneuerbarer Energie klimaneutral Wasserstoff produziert und speichert. Mit ihrer effizienten Technik können die Entwickler aus Südthüringen Brennstoffzellen-Autos zum Durchbruch verhelfen.

Umweltministerin Anja Siegesmund gratulierte den Thüringer Preisträgern im Namen der Landesregierung und sagte: „Der Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen der Menschheit. Wir haben bei uns kluge und kreative Köpfe, die diese  Herausforderung  annehmen und mit guten Ideen für mehr Klimaschutz werben können – auch über Thüringen hinaus. Zusammen mit Wirtschaft und Wissenschaft wollen wir den Klimaschutz verstärken. Mit  neuen  Ideen  für  Energieeffizienz  und  klimafreundliche  Mobilität erzählen beide Preisträger Erfolgsgeschichten, die anderen Mut machen.“

Hintergrund

Der  bundesweite  Wettbewerb  „Ausgezeichnete  Orte  im  Land  der  Ideen“  macht  Ideen  und Projekte sichtbar, die Leuchtturmcharakter für den Standort Deutschland haben. Ziel der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank ist es, Innovationen aus  Deutschland  im  In-   und  Ausland  bekannt  zu  machen  und  die  Leistungskraft  und  Zukunftsfähigkeit  des  Standorts  zu  stärken.  Initiatoren des Wettbewerbs sind die Bundesregierung und der Bundesverband der Deutschen Industrie.

Quelle: tmuen.thueringen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.