Tagungshotels und Eventlocations

Großes Engagement zum Wohl der Tiere / Minister Markov besucht Brandenburger Tierschutzverein

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Großes Engagement zum Wohl der Tiere / Minister Markov besucht Brandenburger Tierschutzverein Helmuth Markov - MdJEV
(BUP) Brandenburg an der Havel – Mit einem Besuch im Tierheim Brandenburg hat Verbraucherschutzminister Helmuth Markov die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für den Tierschutz gewürdigt. Vor Ort informierte er sich bei einem Rundgang über Aufnahme und Betreuung der Tiere und tauschte sich mit den Verantwortlichen über die Situation des Vereins und aktuelle Tierschutzthemen aus: „Die ganz alltägliche Arbeit wäre ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gar nicht zu bewältigen. Dafür meinen ausdrücklichen und herzlichen Dank. Es stimmt schon nachdenklich, wie viele Menschen sich erst ein Tier anschaffen und es dann doch wieder aussetzen oder im Tierheim abgeben. Ich hoffe, dass möglichst viele der tierischen Gäste schnell ein neues und liebevolles Zuhause finden“, sagte Markov. Es sei ihm bewusst, dass der Ausbau- und Sanierungsbedarf der Unterbringungsmöglichkeiten stetig vorhanden sei, um allen Tieren auch weiterhin gerecht werden zu können und er werde daher die Arbeit des Vereins auch weiterhin unterstützen.

Die Verantwortlichen des Vereins, die erste Vorsitzende Claudia Vogel und der zweite Vorsitzende Holger Hiestermann, freuten sich über das Lob und das Interesse des Ministers: „Es ist uns eine große Ehre, dass wir Minister Helmuth Markov heute bei uns begrüßen und ihn über die Arbeit unseres Tierheims und seiner Mitarbeiter informieren durften. Künftige Förderung gibt uns die Chance, weiter in das Tierheim zu investieren und so die Bedingungen für unsere Schützlinge und Mitarbeiter noch besser zu machen. Denn, und das ist den meisten Menschen gar nicht bewusst, die Tierheime erfüllen zwar eine Pflichtaufgabe von Kommunen und Ämtern, sind aber nicht in deren Trägerschaft. Vielmehr sind sie, so wie auch wir, auf Spenden und Fördergelder angewiesen.“

Neben dem Betrieb des Tierheims, setzt sich der 1990 gegründete Tierschutzverein Brandenburg an der Havel e.V. dafür ein, den Tier- und Naturschutzgedanken zu fördern, die Aufklärung der Menschen hinsichtlich der Bedürfnisse und Lebensbedingungen von Tieren voranzutreiben und auf Zuwiderhandlungen gegen das Tierschutzgesetz aufmerksam zu machen.

Quelle: mdj.brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.