Tierschutzplan in enger Abstimmung mit Bauern und Interessengruppen umsetzen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Tierschutzplan in enger Abstimmung mit Bauern und Interessengruppen umsetzen Anke Schwarzenberg - landtag.brandenburg.de - Fraktion DIE LINKE
(BUP) Das Brandenburgische Landwirtschafts- und Umweltministerium hat ein Umsetzungskonzept für den Tierschutzplan veröffentlicht. Dazu erklärt die agrarpolitische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Anke Schwarzenberg: Das nunmehr vorgelegte Umsetzungskonzept zum Tierschutzplan ist ein wichtiger Schritt. Jetzt zeichnet sich ab, wo die einzelnen Maßnahmen stehen, was aus Sicht der Ministerien prioritär zu bearbeiten ist und woran noch länger gearbeitet werden muss. Damit ist eine Diskussionsgrundlage für die weitere Arbeit geschaffen.

Besonders wichtig am Tierschutzplan ist, dass er gemeinsam mit den Bauern, mit kritischen Verbänden und der Wissenschaft erarbeitet wurde. Darauf hatten wir bei dem Landtagbeschluss zum Volksbegehren Wert gelegt. Er wird nur dann erfolgreich und allgemein akzeptiert umgesetzt werden können, wenn die Beteiligten auch weiterhin mitgestalten können.

Damit die Umsetzung gelingt, wurde ein Beirat eingerichtet, die verbändeübergreifenden Arbeitsgruppen machen weiter. Es hätte der Akzeptanz und der Ausrichtung des Konzeptes gut getan, wenn sie auch bei der Formulierung hätten mitwirken können. Wir erwarten, dass das Umsetzungskonzept mit den Verbänden jetzt ergebnisoffen beraten wird.

Quelle: DIE LINKE. Fraktion im Landtag Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesUmweltPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.