Dietmar Eifler: KWK-Anlagen schonen Ressourcen – Wirtschaftlichkeit muss gesichert werden

(BUP) Der Landtag hat in seiner heutigen Sitzung dem Antrag der Koalitionsfraktionen „Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen sichern“ (Drucksache 6/3746) zugestimmt. Der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dietmar Eifler, erklärte dazu:

„Mit einem Gesamtwirkungsgrad von über 80 Prozent ist die Kraftwärmekopplung eine der effizientesten Energietechnologien. Durch die gleichzeitige Nutzung von Strom und Wärme werden zum einen Ressourcen geschont und zum anderen CO2-Emmissionen reduziert. Mit dem Absinken der Börsenstrompreise, auf aktuell bis zu zwei bis drei Cent je Kilowattstunde an der Strombörse, ist die Wirtschaftlichkeit dieser Hocheffizienztechnologie gefährdet. So sind die Betriebsstunden der KWK-Anlagen, welche einen positiven Deckungsbeitrag aufweisen, stark gesunken.

Diese Entwicklung steht den Zielen der Energiewende entgegen, da ein Ausgleich der volatilen Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien mittels KWK-Anlagen nicht mehr möglich ist.  Wir sind der Auffassung, dass eine Weiterentwicklung von KWK-Anlagen zeitnah umzusetzen ist, um weitere Stilllegungen in diesem Bereich zu vermeiden. Bei Stilllegungen von Kraftwärmekoppelungsanlagen wird der Wärmebedarf für die Fernwärme oft durch alternative Energieträger wie Öl bzw. Kohle ersetzt.

Auf Grund der aktuellen Situation ist es umso verständlicher, dass Ersatzinvestitionen in KWK-Anlagen nicht umgesetzt werden und diese durch Heizkessel auf Öl oder Kohlebasis ersetzt werden. Die Energieeffizienz des Gesamtsystems und die CO2 Bilanz fällt somit negativ aus. Die KWK-Gesetzesnovelle muss deshalb zügig umgesetzt werden, um die wirtschaftliche Situation der KWK-Anlagen zu verbessern. Hierzu können unseres Erachtens nach eine Anpassung der Förderhöhe, eine zeitlich befristete Einbeziehung des Anlagenbestandes in die Förderung gemäß KWK-Gesetz oder die Aufstockung der Mittel für den Anlagenbestand zählen.“

Jutta Hackert
Pressebüro
CDU-Fraktion im Landtag
von Mecklenburg-Vorpommern
Lennéstraße 1
19053 Schwerin
Telefon: 0385 - 525-2208
Telefax: 0385 - 525-2276
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.cdu-fraktion.de